frei.stil | wardrobe essential | Unsere Marken aus dem Store: Zeha Berlin
610
single,single-post,postid-610,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-6.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.4.3,vc_responsive

Unsere Marken aus dem Store: Zeha Berlin

DSC_0348

31 Mrz Unsere Marken aus dem Store: Zeha Berlin

Wir haben wieder mal eine kurze Neuvorstellung für Euch: Heute geht’s um Zeha Berlin 🙂

Einigen von Euch werden die kleinen Kunstwerke von Alexander Barré gar nicht mal so unbekannt vorkommen, denn der Ursprung von Zeha Berlin geht weit zurück und ist schon fast ein kleines Stück deutsche Geschichte.

1897 gründete Carl Häßner die Zeha Leder-Manufaktur für Damen und Herrenschuhe.

Durch die Golden Zwanziger durch, den Krieg und die Nachkriegszeit wurden die später patentierten Zeha Schuhe ein echtes Kultobjekt.

Die Sportschuhe der ehemaligen DDR wurden von über 17 Millionen Deutschen sehr geliebt und viel getragen.

Als die Mauer fällt, schlägt die Privatisierung von Zeha fehl. Die Schuhe geraten in Vergessenheit..

2002 erweckt Alexander Barré seinen ganz persönlichen Jugendtraum wieder zu neuem Leben. Wie das eben manchmal so läuft, entdeckt er durch Zufall bei einem Freund den treuen Zeha-Begleiter wieder und entscheidet sich für das Projekt Relaunch.

Ungefähr ein Jahr später, gehen die ersten 43 Zeha Berlin Treter in Produktion.

Seit dem werden aus den alten Zeha Designvorlagen komplett neue Schuhe für die unterschiedlichsten Sportarten entwickelt. Gestartet wurde dann allerdings mit den Lauf- und Handballschuhen „Tempo“ und „Finalist“.

Nicht nur die einzigartige Geschichte, sondern auch die liebevolle und hochwertige Verarbeitung und das Design sind für uns Grund genug, Euch regelmäßig mit den neusten Entwicklungen von Zeha Berlin zu versorgen.

Ein echtes Schätzchen für jeden Design-Liebhaber.

Mehr über Zeha Berlin findet ihr hier: https://www.zeha-berlin.de